Mein ständiges Haustier

© by Michaela Lipp Mein ständiges Haustier Er -ja es ist ein Männchen- ist immer bei mir.Ein Rüde.Stark und kräftig.Voller Willenskraft.Nur selten bin ich stärker.Wir sind ein Rudel.Er und ich. Aber es ist an der Zeit, ihm zu zeigen, wie stark ICH bin.Er tanzt mir auf...

In da Woarteschlaunga

© by Herta Koroschetz IN DA WOARTESCHLAUNGA Im Supermoarkt, des is famos,do is heit da Teufl los.Zu gewinnen gibt es  wos für Groß und Klein,bitte Leute tretet´s ein.Von neun bis zwölf rückt a des Fernseh´n aun,wos ma in „Österreich heute“, Abend´s, daunn bewundern...

Der G’wissenswurm

© by Helga Panagl Der G’wissenswurm Ein Apfel hoch im Apfelbaumverspürt ein heftig Zwicken,im Hals, im Bauch und überhaupt,er hört in sich ein Ticken. Er wurde grün, dann rot vor Sorg,der Wind begann zu singen,der Apfel wippte hoch und dannfing er sich an zu...

Der Windhund

© by Wilhelm Maria Lipp Der Windhund Der Windhund läuft tagein, tagausund mag nicht lang wo bleiben.Nach kurzer Rast will er hinaus,er lässt sich weitertreiben. Es zieht ihn immer hin und her.In jedem fremden Gartenläuft er den Weibchen hinterher,die, scheint´s, auf...

Der Wasserhahn

© by Wilhelm Maria Lipp Es wird nass Trooooooopf platsch Trooooooopf platsch Trooooooopf platsch Trooooooopf platsch Endlich kann ich wieder Zeichen geben. Meistens werd ich ja fest zugedreht, aber manchmal, ja manchmal sind die herumhuschenden Wesen nett zu mir und...

Die Tratschgans

© by Wilhelm Maria Lipp Die Tratschgans Immer offen ihren Mund,immer tut sie etwas kund.Jeder Mensch, der ihr begegnetwird durch ihr Organ gesegnet.Alle Leute in dem Ortfürchten sich vor ihrem Wort. Schon bevor etwas geschiehtfängt sie an mit ihrem Lied,macht aus...